• Plastic Modern BV wurde 1958 von Piet Bokelaar in Naaldwijk als Mini-Unternehmen gegründet. Das Unternehmen zählte 3 Mitarbeiter und gearbeitet wurde in einer Holzscheune. Mit seinem ersten Auftrag von niemand Geringerem als Koninklijke Shell Nederland nahm das Unternehmen Fahrt auf und Piet Bokelaar erhielt die Möglichkeit, seine ersten Maschinen sofort abzubezahlen. Damals liefen die Geschäfte wirklich gut. Shell sowie Stokvis Rotterdam (Großhandel) und viele andere Unternehmen machten eine Erweiterung auf ein großes Gebäude in Naaldwijk erforderlich. Zunächst wurde auf miteinander verbundene Garagenboxen umgestiegen, was sich aber auch schnell als zu eng erwies. Gewerbeflächen waren im Westland knapp und teuer und es war schwierig, Personal zu finden. Durch einen Tipp eines Kunden aus Joure beschlossen Piet Bokelaar und das gesamte Unternehmen den Umzug nach Heerenveen. Dort gab es Platz, das Bauland war billig und es war leicht, Personal zu finden.

  • Der damalige Bürgermeister von Heerenveen eröffnete die neue Produktionsstätte im Juli 1962. Plastic Modern BV war damals nach Batavus eines der ersten Produktionsunternehmen in Heerenveen-Zuid. In den folgenden Jahren wuchs das Unternehmen auf rund 25 Mitarbeiter. Das Gelände wurde aus Platzmangel zweimal erweitert.

  • Leider gab es nicht nur Erfolge zu verzeichnen. Der Markt reagierte nervös auf die Ölkrise. Ein Hauptkunde von Plastic Modern BV war Atlanta in Hoogezand. Nach den notwendigen Verhandlungen übernahm Atlanta am 1. Januar 1974 Plastic Modern BV. Jan Bokelaar, der Sohn von Piet Bokelaar, war in diesem Zeitraum 13 Jahre lang kaufmännischer Angestellter. In dieser Zeit gab es einige Höhen und Tiefen und Atlanta wollte Plastic Modern verkaufen.

  • Dadurch erhielt Jan Bokelaar die Möglichkeit, Plastic Modern durch ein Management-Buy-out ab 1. Januar 1987 zu übernehmen. Die Geschäfte liefen gut, der Umsatz stieg deutlich an und damals erweiterte Plastic Modern die Produktion von PVC auf die Fertigung papiergeklebter Ordner in Eigenregie. Und wieder musste expandiert werden. Man stellte sich der Herausforderung von ca. 900 m2.

  • Am 1. Januar 2004 wurde Plastic Modern von der Rima Benelux Holding übernommen.

  • Am 1. Januar 2016 wurde Plastic Modern von Josina van der Schaar übernommen. Sie stellt sich kurz mit ihren eigenen Worten vor: Mein Name ist Josina van der Schaar, ich bin 32 Jahre alt und lebe in der Gemeinde Weststellingwerf. Ich arbeite seit 2007 bei Plastic Modern B.V. Seit ich hier angefangen habe, hat sich dieses Unternehmen einen Platz in meinem Herzen erobert. Unser Trumpf ist unsere eigene Fabrik, in der wir ein echtes niederländisches Produkt fertigen. Das finde ich so bemerkenswert. Hier können wir Produkte entwickeln, die speziell auf den Kunden zugeschnitten sind. Unsere eigene Produktionseinheit garantiert kurze Kommunikationswege und schnelle Reaktionszeiten, um jedem Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Mit Leidenschaft für den Beruf und einer kreativen Einstellung stelle ich mit meinem kompetenten Team sicher, dass Ihr Produkt mit größter Sorgfalt hergestellt wird. Sie haben eine Idee und suchen einen Sparringspartner? Gerne statte ich Ihnen einen freibleibenden Besuch ab. Bei einer Tasse Kaffee ergibt sich bestimmt die ein oder andere Option, auf Grundlage derer schließlich Ihr einzigartiges Präsentationsartikel oder Ihr Aufbewahrungsmittel entwickelt werden kann. Ich hoffe, bald von Ihnen zu hören!

  • Ab etwa 2008 wurde Plastic Modern mit der Wirtschaftskrise konfrontiert. Zahlreiche Unternehmen der grafischen Industrie gingen in Konkurs. Es herrschten schwierige Zeiten. Plastic Modern kämpfte auch mit der rückgängigen Abnahme von Produkten durch Digitalisierung. Durch gutes Management gelang es dem Unternehmen jedoch, sich über Wasser zu halten. Nach der Krise stabilisierte sich das Unternehmen.

over ons

Über uns

voorwoord

Vorwort

Menü